Kongress therapie HAMBURG - Workshop

Schmerzen verstehen (S-17)

Vom Verständnis zur klinischen Anwendung

Kurzbeschreibung

Vertiefungsseminar / Fortbildungspunkte: 2

Beschreibung

Schmerzen Verstehen, Pain Neuroscience Education, Therapeutic Neuroscience Education – sicherlich gibt es noch mehr Begriffe für die identische Intervention! Entscheidend ist, worum es dabei geht und das ist zwar leicht zu verstehen, aber eine Herausforderung im Kontext einer 20-minütigen physiotherapeutischen Behandlung.

"Denken Sie ich bilde mir den Schmerz nur ein? Psychomäßig ist bei mir nichts zu holen – das kann ich Ihnen jetzt schon sagen!"

So oder ähnlich könnten Aussagen von Patienten sein, die sich durch eine Edukation zum Thema Schmerz (Schmerzen verstehen) „auf den Schlips getreten“ fühlen. Schmerzen Verstehen ist eine Intervention, die das Ziel verfolgt, Patienten (und auch allen anderen Menschen) ein klares, gesundes, relevantes und vor allem korrektes Wissen zur Entstehung von akuten und chronischen Schmerzen zu vermitteln. Es gibt definitiv nicht die EINE Patientin, die unbedingt Schmerzedukation braucht. Vielmehr ist Schmerzen verstehen ein Ansatz, der sich für alle Menschen und vor allem für alle Menschen mit Schmerzen eignet.

Eine Diskussion zu „Hands on – Hands off“ ist aus Sicht des Referenten nicht nötig, da eine Hands on therapeutische Strategie (z.B. Manuelle Therapie) sich durch eine begleitende Edukation zum Thema Schmerz wundervoll ergänzen lässt und andersherum selbstverständlich auch. Patienten, die verstehen, welche Ursache ihre Beschwerden haben, werden sich aktiv an der Therapie beteiligen und hypothetisch mehr profitieren. Therapeuten, die Schmerzen verstehen und anwenden, werden zu Therapeuten/Innen, die im 21. Jahrhundert angekommen sind.

Im Rahmen dieses Workshops wird ein Einblick in die Intervention Schmerzen verstehen gegeben und zahlreiche Tipps vermittelt, wie eine erfolgreiche Umsetzung aussehen kann.

Referent:

Michael Richter
Physiotherapie Am Michel