Kongress therapie HAMBURG - Workshop

Arbeiten im Erstkontakt in der Physiotherapie - warum es notwendig ist (S-03)

Kurzbeschreibung

Vertiefungsseminar / Fortbildungspunkte: 2

Beschreibung

In vielen Ländern der Welt ist der physiotherapeutische Erstkontakt z.T. seit Jahrzehnten etabliert und fester Bestandteil eines funktionierenden Gesundheitssystems. Auffällig ist dabei, dass auch in hochwertigen Studien der Versorgungsforschung nachgewiesen werden konnte, dass dadurch sowohl die Versorgungsqualität steigt als auch die Gesamtkosten sinken.

Warum ist dieses System nicht in Deutschland (vollständig) etabliert? Was denken Patient*innen, Physiotherapeut*innen und Ärzt*innen darüber?

Geklärt werden u.a. die Begriffe First-contact, Patient self referral und Direct Access und an Beispielen aus den Ländern erläutert, in denen eine selbstständige physiotherapeutische Expertise längst etabliert ist.

Lernziel:

Teilnehmer*innen erhalten ein tieferes Verständnis für den Zusammenhang von physiotherapeutischer Berufsautonomie und einer verbesserten Patientenversorgung.

Das praktische Vorgehen im Erstkontakt wird u.a. anhand von Kasuistiken im Seminar S 08 (Differentialdiagnose in der Physiotherapie – ernsthafte Erkrankungen sicher erkennen) thematisiert.

Referent:

Prof. Dr. Christoff Zalpour
Hochschule Osnabrück