08. und 09. November 2024 therapie HAMBURG

Clinical Reasoning aus myofaszialer Sicht

Triggerpunkt-Therapie jenseits von „einfach mal drücken“

Das Programm startet in:

  • 0 Tage
  • 0 Stunden
  • 0 Minuten
  • 0 Sekunden
15:00 - 16:30 Uhr Sa. 09. Nov.

Kurzbeschreibung

2 Unterrichtseinheiten / Fortbildungspunkte

Beschreibung

Wer kennt sie nicht, die Gespräche zwischen Tür und Angel mit den Kolleg*innen über Patient*innen, bei denen kein Therapiefortschritt (mehr) zu erkennen ist. Wie schnell kommt dann zum Beispiel die Empfehlung: „Behandel doch mal den infraspinatus!“ Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Empfehlung nicht die Gewünschte Wende bringen wird ist verhältnismäßig hoch. Nicht, weil die Behandlung myofaszialer Triggerpunkte im M. infraspinatus generell nichts bringt, aber man sollte sie dort einsetzen, wo es auch indiziert ist. Doch dafür braucht es einen strukturierten Reasoning-Prozess. Welche Patient*innen profitieren eher von myofaszialer Triggerpunkt-Therapie, und welche nicht? Welche Untersuchungsschritte sollten stattgefunden haben, bevor ich die Muskulatur palpatorisch untersuche und woran orientiere ich mich dann bei der Palpation? Um diese und weitere Fragen soll es in diesem Vortrag gehen.

Eintritt Bemerkung

Kongressticket therapie HAMBURG erforderlich.

Referent

Informationen zum Programm

Veranstaltungsort

HMC - Kopenhagen 3 (1.OG B3)

Adresse Bei den Kirchhöfen 1 20355 Hamburg
Kontakt Website: https://www.hamburg-messe.de/services/anreise-uebernachtung