22. und 23. Oktober 2021 therapie HAMBURG

News

News

13.10.2021 therapie HAMBURG

Liveschalten aus dem OP: Den Chirurgen über die Schulter schauen

Auch wenn Therapeuten nicht selbst am OP-Tisch stehen, so ist es für die anschließenden Rehabilitationmaßnahmen sehr von Vorteil, die Behandlungskonzepte der Operateure zu kennen und die Nachbehandlung darauf abzustimmen. Daher bietet die therapie HAMBURG am 22. Oktober erstmals eine Live-Schalte direkt in den OP. Unter dem Motto „Physio meets OP“ können Rehamediziner, Physiotherapeuten, Sport- und Ergotherapeuten dem Operateur gleich zweimal live über die Schulter schauen. Am 3. November folgt bereits die nächste Veranstaltung, bei der gleich vier Operationen live übertragen werden.

In Hamburg werden die Operationen einer Schulterverletzung sowie eines Kniegelenks gezeigt – verbunden mit Informationen über Therapiemethoden und die optimal abgestimmte Nachbehandlung. Für die ersten Live-OP-Kurse werden eine arthroskopische Rotatorenmanschettenrekonstruktion sowie eine arthroskopische Kreuzbandersatzplastik direkt aus dem OP-Saal des St. Elisabeth-Krankenhauses in Leipzig übertragen.

Wer es am 22. Oktober nicht nach Hamburg schafft, kann die beiden OP-Sessions auch digital im Livestream verfolgen. Alle, die im Besitz eines Online-Kongress-Tickets sind, können die Kurse vom heimischen PC aus mitverfolgen oder im Nachgang ganz entspannt in der Mediathek anschauen.

Weitere Live-OP Kurse schon Anfang November

Bereits am 3. November folgt die nächste Physio meets OP Veranstaltung , bei der gleich vier Operationen live übertragen werden und für die zehn Fortbildungspunkte vergeben werden. Die Tagesveranstaltung beginnt mit einer arthroskopischen Schulterstabilisierung gefolgt von einer Implantation einer Hüfttotalendoprothese. Nach dem Mittag geht es weiter mit dem Einsatz einer MPFL-Plastik zur Patellastabilisierung und am Ende folgt die Suprise-OP, bei der eine aktuelle Unfallchirurgische Notfall-OP gezeigt wird. Eine wesentliche Rolle bei der Übertragung spielt die Besprechung der Nachbehandlung, wo gern auch Fragen aus dem Publikum aufgegriffen werden.

Tickets für den Live-Stream am 3.11. können für 49 Euro erworben werden. Die Nutzung der Mediathek im Nachgang der Veranstaltung ist inklusive. Allerdings werden nur beim Zuschalten zu den LiveStreams von Anfang bis Ende auch die 10 Fortbildungspunkte vergeben.

Zurück zu allen Meldungen